Was sollte man nach einer Infektion mit Corona tun? Welche Hinweise gibt es dazu?
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.
 
qbi 514449718e Allgemeine Hinweise ergänztr 1 month ago
LICENSE Initial commit 1 month ago
Linksammlung.md Verarbeitete Links entfernt 1 month ago
README.md Allgemeine Hinweise ergänztr 1 month ago

README.md

Verhalten nach COVID

Was sollte man nach einer Infektion mit Corona tun und was vielleicht lassen? Welche Hinweise gibt es dazu?

Die @Provinzmutti schrieb nach ihrer Corona-Erkrankung einen Thread zum Thema Wie verhalte ich mich nach einer Infektion. Im Allgemeinen sind hierzu schwer Informationen zu finden. Ich habe das zum Anlass genommen und versuche hier, Informationen zu sammeln und zusammenzufassen.

Wenn ihr Hinweise dazu habt, hinterlasst einen Link in der Linksammlung oder in der Linksammlung.

Die untenstehenden Bemerkungen wurden von medizinischen Laien auf der Basis verschiedener Artikel zusammengetragen. Lest also alles mit Vorsicht und klärt das im Zweifel mit Mediziner:innen ab.

Allgemeine Hinweise

Am wichtigsten erscheint, dass ihr auf euren Körper hört. Fühlt ihr euch gesund? Könnt ihr euren Tag wie vor der Infektion gestalten? Wenn ihr das mit Ja beantwortet, klingt das schon recht gut.

Allerdings werden viele etwas brauchen, bis sie sich wieder fit fühlen. Schon alltägliche Dinge können sich extrem anstrengend anfühlen. Lasst euch die Zeit. COVID ist unabhängig vom Verlauf eine Erkrankung, die lange brauchen kann, bis sie vollständig ausgeheilt ist. Einige gehen von bis zu drei Monaten aus (auch bei einem milden Verlauf!).

Arbeit

Auch für die Arbeit gilt, dass ein Wiedereinstieg sich zunächst beschwerlich anfühlen kann. Geht es ruhig und langsam an. Sofern es möglich ist, wäre es gut, in den ersten Tagen weniger zu arbeiten.

Sport

In einem Artikel im Stern sagt Dr. Heinz-Wilhelm Esser, dass ihr sieben bis zehn Tage nach dem vollständigem Abklingen wieder Sport machen könnt. Der Wissenschaftsrat der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention unterschiedet in einem Positionspapier vom Schweregrad:

  1. Symptomloser bis wenige Symptome: Beginn nach drei Tagen nach Abklingen der Symptome.
  2. Moderate oder starke Symptome (Fieber > 38,5°C, mehrtägiger Husten, Durchfall etc.): Checkup beim Arzt und ebenso mindestens drei Tage nach Ende der Symptome. In allen Fällen sollte ruhig mit dem Sport begonnen werden. Auch die BARMER spricht von Geduld und Vorsicht. Ein zu schneller Start kann ursächlich für LongCOVID sein oder auch schon vorhandene Symptome verstärken.

Erste Schritte können sein:

  1. Mit dem Fahrrad zum Einkaufen
  2. Spaziergang mit dem Hund
  3. Treppensteigen

Dr. Fritz Wimbauer empfiehlt mehrere kurze Trainigseinheiten statt einer langen und ausreichend Pausen zwischen den Einheiten.

Verlust von Geschmack und Riechen

Schon beim akuten Verlauf einer COVID-Erkrankung berichten einige von einem Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns. Dies kann auch weiter andauern.

Laut eines Artikels in der Apotheken-Umschau normalisiert sich das bei den Meisten nach ein bis zwei Monaten. Sollte das länger anhalten, empfiehlt Prof. Thomas Hummel ein Riechtraining.

Riechtraining

In vier unterschiedliche Gefäße werden gut zu unterscheidende Gerüche gefüllt. Beispiele sind Minze oder Gewürznelken. Nun versucht man diese Gerüche zu unterscheiden. Dieses Riechtraining muss täglich mehrere Minuten über mehrere Wochen durchgeführt werden.

Wiederansteckung

Wer genesen ist, befürchtet eventuell eine Wiederansteckung. Doch wie hoch ist das Risiko? Einerseits gibt es Studien, die schon nach 19 Tagen Wiederansteckungen sahen. Eine weitere Studie sieht das Minimum ähnlich und berechnet den Durchschnitt auf 63,6 Tage. Das koreanische CDC hat in einer Untersuchung einen Durchschnitt von 44,6 Tagen gefunden.

Im Allgemeinen ist mein Eindruck, dass eine Wiederansteckung kein häufiges Ereignis ist. Entweder ist die eigene Immunantwort auf die erste Infektion nicht ausreichend oder es gibt eine neue Virusvariante. Allerdings arbeiteten die meisten Studien mit Daten bis maximal 2021, also noch vor der Omikroanvariante. Die Frage kann also noch nicht vollständig beantwortet werden.

Keine Verbesserung

Wenn alle Symptome komplett verschwunden sind und ihr nach 10 Tagen immernoch Probleme habt, solltet ihr eine Arztpraxis aufsuchen.

Offene Fragen